DLK Front

DLK Heck

Die Drehleiter DLK 23/12 ist ein Hubrettungsfahrzeug. Sie wird vorrangig zum Retten von Menschen aus größeren Höhen eingesetzt, kann aber auch zum Vortragen eines Löschangriffs oder zur technischen Hilfeleistung genutzt werden.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 3-30
amtl. Kennzeichen:     
HEF - 130
Besatzung: 1:2

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • Beleuchtungsgerät
  • Belüfter
  • Fernotrage
  • am Korb montierbares Wenderohr
  • Geräte zur Wasserentnahme und Fortleitung zum Wenderohr
  • Sprungretter
  • 8 kVA Stromerzeuger
  • am Korb montierbarer Krankentragenhalter
  • 2 Atemschutzgeräte
  • elektrische Kettensäge
  • Rollgliss
  • Set zur Absturzsicherung

Technische Daten:

Motorleistung: 205 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH):   10.000 x 2.400 x 3.280 mm
Zul. Gesamtgewicht: 14.200 kg
Baujahr: 2001
Förderleistung: 3000 l/min

 

Schon gewusst?

Die Drehleiter rückt im Löschzug bei Bränden in Gebäuden aus. Zusätzlich wird sie zur Rettungs von Menschen aus verschiedenen Höhen eingesetzt. Die Drehleiter ist eine von zwei im Landkreis und wird daher häufig zu überörtlichen Einsätzen im ganzen Landkreis angefordert.

 

STLF 20 25 Front

STLF 20 25 Heck

Das Staffellöschfahrzeug ist ein Löschfahrzeug mit Staffelbesatzung, Beladung für eine Gruppe, einer vom Fahrzeugmotor angetrieben Feuerlöschkreiselpumpe und einem Löschwasserbehälter. Es ersetzt das ausgemusterte TLF 16/25. Es dient überwiegend der Brandbekämpfung, dem Fördern von Wasser, verfügt jedoch auch über kleines hydraulisches Rettungsgerät, um kleinere Technische Hilfeleistungen durchführen zu können.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 3-40
amtl. Kennzeichen:     
HEF - LF 112
Besatzung: 1:5

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • Druckzumischanlage
  • Druckluftschaumanlage
  • Automatische-Wasserzuführungs-Regulierung
  • Flutlichmast mit 6 Xenonscheinwerfern
  • 2 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • 10 B-Druckschläuche
  • 9 C-Druckschläuche
  • Krankentrage
  • Rettungstuch
  • Kübelspritze
  • Motorsäge
  • Pulverlöscher (PG 12 H)
  • Kombinationsschaumrohr
  • 4-teilige Steckleiter
  • 3 C-Hohlstrahlrohre
  • 1 B-Hohlstrahlrohr mit Stützkrümmer
  • 2 Verteiler
  • Säbelsäge
  • 8 kVA Stromerzeuger
  • Tragbarer Lüfter
  • Powermoon
  • Hydraulisches Rettungsgeräte
  • Schnellangriff
  • Hitzeschutzanzüge

Technische Daten:

Motorleistung: 210 kW
Aufbau: Schlingmann
Abmessungen (LxBxH):   7.400 x 2.500 x 3.300 mm
Zul. Gesamtgewicht: 14.500 kg
Baujahr: 2013
Förderleistung: 3000 l/min
Löschmittelvorrat:

2500 l Wasser
500 l Schaummittel

 

Schon gewusst?

Das StLF 20/25 rückt bei PKW- und LKW-Bränden, genauso wie bei Bränden außerhalb bebauten Gebieten, zuerst aus. Es bildet das zweite Löschfahrzeug im klassischen Löschzug bei Bränden in und an Gebäuden. Zusätzlich rückt es gemeinsam mit der Drehleiter zu überörtlichen Brandeinsätzen aus.

LF8 6 Front

LF8 6 Heck

Das LF 8/6 ist ein Feuerwehrfahrzeug für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung. Dieses Löschfahrzeug ist mit einem Schnellangriff, einer Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird, ausgerüstet. Es verfügt über eine feuerwehrtechnische Beladung und ist mit einem fest eingebauten Löschwasserbehälter ausgestattet. Besonderheit ist die sogenannte "Light-Water-Anlage", sie erzeugt einen leichten Film auf dem Wasser und erstickt somit das Feuer.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 2-42
amtl. Kennzeichen:     
HEF - 222
Besatzung: 1:8

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • 600l Wassertank
  • Schnellangriffsvorrichtung
  • Light-Water-Anlage
  • Lüfter
  • Notstromaggregat 5,5KW
  • kleiner Beleuchtungssatz
  • eingebaute Heckpumpe
  • Kettensäge
  • zusätzliche Tauchpumpen
  • Hydroschild
  • ...

Technische Daten:

Motorleistung: 103 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH):   x.xxx x x.xxx x x.xxx mm
Zul. Gesamtgewicht: 7.490 kg
Baujahr: 1995
Förderleistung: 800 l/min
Löschmittelvorrat: 600 l Wasser

 

Schon gewusst?

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 aus Asbach bildet gemeinsam mit dem TSF aus Kohlhausen und dem TSF aus Beiershausen gemeinsam den Löschzug Fuldatal.

LF 16 12 Front

LF 16 12 Heck

Das LF 16/12 ist ein Feuerwehrfahrzeug für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung. Dieses Löschfahrzeug ist mit einem Schnellangriff, einer Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird, ausgerüstet. Es verfügt über eine feuerwehrtechnische Beladung und ist mit einem fest eingebauten Löschwasserbehälter ausgestattet.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 3-44
amtl. Kennzeichen:     
HEF - 2700
Besatzung: 1:8

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • Atemschutzgeräte
  • 12 B-Druckschläuche
  • 10 C-Druckschläuche
  • Krankentrage
  • Rettungstuch
  • Kübelspritze
  • Motorsäge
  • Pulverlöscher (PG 12 H)
  • 6 Schaummittelbehälter
  • Schwer- und Mittelschaumrohr
  • 3-teilige Schiebleiter
  • Sprungtuch
  • 4-teilige Steckleiter
  • 2 BM-, 3 CM- und 1 DM-Strahlrohr(e)
  • 2 Verteiler
  • Trennschleifer
  • Zumischer
  • Hebekissen
  • Schornsteinfeger-Werkzeugsatz
  • 5 kVA Stromerzeuger
  • Hydraulikaggregat
  • Hydraulikschere und -spreitzer
  • Be- und Entlüftungsgerät
  • Hochdruckschnellangriff
  • Schnellangriff
  • Hitzeschutzanzüge
  • Wärmebildkamera
  • CO-Warngerät
  • Türöffnungswerkzeug
  • Rauchvorhang

Technische Daten:

Motorleistung: 177 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH):   7.250 x 2.500 x 3.200 mm
Zul. Gesamtgewicht: 13.500 kg
Baujahr: 1995
Förderleistung: 1600 l/min
Löschmittelvorrat: 1200 l Wasser

 

Schon gewusst?

Das Löschgruppenfahrzeug 16/12 rückt bei allen Stichworten mit Menschenleben in Gefahr als erstes aus. Dabei ist es völlig egal ob es sich um einen Wohnungsbrand, eine Notfalltüröffnung oder einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen handelt. Zusätzlich bildet das Fahrzeug bei ausgelösten Brandmeldeanlagen und unklaren Feuermeldungen die zuerst angreifende Einheit.

LF8 6 Front

LF8 6 Heck

Das LF 8/6 ist ein Feuerwehrfahrzeug für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung. Dieses Löschfahrzeug ist mit einem Schnellangriff, einer Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird, ausgerüstet. Es verfügt über eine feuerwehrtechnische Beladung und ist mit einem fest eingebauten Löschwasserbehälter ausgestattet. Besonderheit ist die sogenannte "Light-Water-Anlage", sie erzeugt einen leichten Film auf dem Wasser und erstickt somit das Feuer.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 9-42
amtl. Kennzeichen:     
HEF - 2128
Besatzung: 1:8

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • 600l Wassertank
  • Schnellangriffsvorrichtung
  • Lüfter
  • Notstromaggregat 5,5KW
  • kleiner Beleuchtungssatz
  • eingebaute Heckpumpe
  • Kettensäge
  • Tauchpumpe
  • 4 Pressluftatmer
  • Absperrmaterial
  • ...

Technische Daten:

Motorleistung: 177 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH):    
Zul. Gesamtgewicht:  
Baujahr:  
Förderleistung: 800 l/min
Löschmittelvorrat: 600 l Wasser

 

Schon gewusst?

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 aus Sorga bildet gemeinsam mit dem TSF-W aus Kathus und dem TSF-W vom Petersberg gemeinsam den Löschzug Solztal.

Unterkategorien